Nachrichten / Leverkusen

Bahn Behinderungen durch Brandanschläge

Nach den bundesweiten Brandanschlägen auf Bahnanlagen dauern die Reperaturarbeiten weiter an. Pendler in Wiesdorf, Opladen und Schlebusch hatten den gesamten Montag mit Verspätungen und Ausfällen zu kämpfen.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1441675/news/leverkusen

Unbekannte hatten in der Nacht zu Montag bundesweit dreizehn Bahnanlage in Brand gesteckt - unter anderem auch auf der Strecke zwischen Schlebusch und Köln-Mülheim.
Die Bahnstrecken bei uns konnten erst am frühen Abend wieder freigegben werden.

Der RE1 musste wegen den Behinderungen eine andere Strecke fahren und fiel in Wiesdorf für lange Zeit komplett aus. Alle anderen Regionalzüge und die S6 hatten zeitweise Verspätungen von mehr als einer halben Stunde.

Die Bahnstrecke zwischen Opladen und Wuppertal war bis in den Abend hinein komplett gesperrt. Auch der RE7 und die RB 48 kamen deshalb den ganzen Tag nicht nach Plan. Wegen einer Signalstörung zwischen Opladen und Köln kommt es seit Montagabend erneut zu Ausfällen und Verspätungen.

Zu den Hintergründen der Taten hat jetzt der Staatschutz die Ermittlungen übernommen. Er soll auch ein Bekenner-Schreiben prüfen, das darauf hindeutet, dass die Anschläge politisch motiviert sein könnten. Auch ein Zusammenhang mit dem anstehenden G20-Gipfel in Hamburg sei nicht ausgeschlossen, heißt es aus Sicherheitskreisen.

Weitere Infos dazu und eine Übersicht zu allen Verspätungen finden Sie hier.

(Stand 19.06.2017, 18:30 Uhr)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Zugverkehr: Viel Lärm in Manfort

    Die Lärmbelastung durch den Zugverkehr ist in einigen Teilen der Stadt sehr hoch. Das zeigt die neue Lärmkarte des Eisenbahn-Bundesamtes. Sie wird alle fünf Jahre erneuert.

  • Verschönerung: Entwürfe für Hitdorf

    Die Verschönerungspläne für Hitdorf können nun konkret werden. Die Architekten dürfen jetzt die genauen Entwürfe erstellen. Es geht um den neuen Hafen und den neuen Kirmesplatz.

  • Suchmeldung: 81-Jähriger vermisst

    Die Polizei sucht aktuell nach einem vermissten älteren Mann aus Baden Württemberg. Der 81-jährige Klaus Hollenbenders kommt gebürtig aus Opladen und könnte sich auf den Weg in seine alte Heimat gemacht haben.

  • Hitdorf: Verkehrskonzept kommt voran

    Für die Verkehrsprobleme in Hitdorf ist endlich der nächste Lösungsschritt in Sicht. Die Stadtteilpolitiker haben den Umbau der Hitdorfer Straße beschlossen. Und damit den zweiten Teil des Verkehrskonzeptes.

  • Busbahnhof: Abriss geht weiter

    Der Umbau des Wiesdorfer Busbahnhofs kann endlich weitergehen. Die alten Wartehäuschen sind jetzt weg: gut einen Monat später als geplant.

  • Wiesdorf: Otto-Grimm-Straße wird umbenannt

    Die Otto-Grimm-Straße in Wiesdorf wird umbenannt. Sie wird in Zukunft Pfarrer-Schmitz-Straße heißen. Benannt nach einem früheren Wiesdorfer Geistlichen.

  • Demo: Menschenkette gegen Rastplatz

    Einen Menschenkette mit Fahrrädern soll ein klares Zeichen gegen einen A1-Rastplatz in Leverkusen setzen. Diesen Plan hat Bürgerinitiative LEVkontraRASTSTÄTTE am Montagabend bei einer Bürgerversammlung in Lützenkirchen präsentiert. Die Demo findet am Samstag, den 08. Juli statt.

  • Maßnahmen: Viele Jugendamtseinsätze

    Das Leverkusener Jugendamt musste im vergangenen Jahr ganz besonders viele Kinder als Schutzmaßnahme aus ihren Familien nehmen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Landesstatistiker.

  • Warnung: Falsche Energieberater!

    Die Stadt warnt vor falschen Energieberatern. Aktuell gebe es gehäuft Fälle von dubiosen Anrufen. Betrüger geben sich demnach als städtische Mitarbeiter aus.

  • Bürgerinfo: Vorstellung der neuen Wiesdorfer City

    Die Stadtverwaltung informiert Dienstagabend über ihre Pläne für die City C in Wiesdorf. Es geht um die ersten Bauentwürfe für das Gelände zwischen Bahnhof und Fußgängerzone.

  • Bauarbeiten: RB 48 fällt aus

    In Leverkusen können am Dienstag keine Züge der RB 48 fahren. Grund sind Gleisbauarbeiten. National Express setzt ab 5:30 Uhr Busse zwischen Opladen und Mülheim ein.


Passend zum Karneval: die Radio Leverkusen Heimat-Hymne - DAS Lied für Leverkusen.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite