Archiv

Rosenmontag Jecken feiern meist friedlich

Die Jecken am Opladener Rosenmontagszug haben überwiegend friedlich gefeiert. Laut Polizei gab es zwar kleinere Schlägereien - mehrere Strafanzeigen wurden aufgenommen - unter anderem wegen Körperverletzung und weil jemand am Zugrand Pyro-Technik gezündet hat.


Ansonsten hat es aber keine größeren Einsätze gegeben.

Insgesamt spricht die Polizei von einem normalen Einsatz-Level - und das trotz vieler Besucher. Rund um den Opladener Rosenmontagszug haben in diesem Jahr rund 43.000 Jecken gefeiert - das sind 8.000 mehr als im Vorjahr. (13.02.18)


Anzeige
Zur Startseite