Nachrichten / Leverkusen

FLK Gegen Pferde-Verbot

Der Festausschuss Leverkusener Karneval will im Opladener Rosenmontagszug auch in Zukunft nicht auf Pferde verzichten. Bisher ist nie etwas passiert, sagt der FLK. Diskutiert wird darüber aktuell nach einem Zwischenfall beim Kölner Rosenmontagszug.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1487243/news/leverkusen

In Köln waren gestern zwei Pferde mit einer Kutsche durchgegangen. Die Polizei prüft, ob die Tiere durch einen Flaschenwurf aufgescheucht worden sind. Erst letztes Jahr hatte es im Kölner Rosenmontagszug einen Zwischenfall gegeben: ein Pferd war kollabiert. Tierschützer fordern deswegen noch mal ein Pferdeverbot in Karnevalszügen.

Davon hält der Festausschuss Leverkusener Karnevals nichts. Die Pferde für den Opladener Rosenmontagszug seien extra trainiert. Es habe hier noch nie Probleme gegeben. Auch im kommenden Jahr sollen die Pferde wieder mitgehen. (13.02.18)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Umspannwerk: Brandursache geklärt

    Der Brand in einem Umspannwerk in Langenfeld-Reusrath wurde durch einen technischen Defekt ausgelöst. Das hat die Polizei in Mettmann mitgeteilt. Demnach ist das Feuer auf einem LKW-Anhänger mit Ölreinigungsanlage ausgebrochen.

  • Bauland: Stadt schaltet Datenbank frei

    Auf der Suche nach einem Baugrundstück will die Stadt Leverkusen Interessierten unter die Arme greifen. Ab sofort ist ein Baulandkataster online.

  • CDU: Hotelkapazität prüfen

    Ein neues Hotel in der City C in Wiesdorf muss absolute Priorität haben. Der Meinung ist die Leverkusener CDU. Die Partei spricht sich damit gegen den geplanten Hotel-Neubau auf der Heinrich-von-Stephan-Straße aus.

  • Warnung: Falsche Polizisten unterwegs

    In Leverkusen sind wieder falsche Polizisten unterwegs. Davor warnt die Polizei und sucht dringend nach Zeugen. Die Betrüger haben es vor allem auf Senioren abgesehen und geben sich an der Haustür als Polizeibeamte aus.

  • Oulu: 50 Jahre Städtpartnerschaft

    Ab Freitag starten in Leverkusen verschiedene Veranstaltungen rund um die Deutsch-Finnische Freundschaft. Grund dafür ist die 50 Jahre lange Städtepartnerschaft zwischen Leverkusen und der nordfinnischen Stadt Oulu - der ältesten Städtepartnerschaft der Stadt.

  • Bandidos: Keine klassische Rockerszene

    Die Zahl der Rocker soll in NRW deutlich zugenommen haben. Das hatten diese Woche mehrere Medien berichtet und sich auf einen internen LKA-Bericht berufen. Demnach sollen die Bandidos die größte Rockergruppe in NRW sein - auch in Leverkusen haben die Bandidos MC Cologne ein Clubhaus.

  • Flüchtlinge: Weniger freiwillige Ausreisen

    In Leverkusen sind im letzten Jahr weniger Flüchtlinge freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt als noch 2016. Das hat die Stadt auf Radio Leverkusen Anfrage mitgeteilt.


Passend zum Karneval: die Radio Leverkusen Heimat-Hymne - DAS Lied für Leverkusen.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite