A3: Weiter Behinderungen nach Unfall

Auch gut eineinhalb Wochen nach dem tragischen Unfall auf der A3 bei Köln-Dellbrück bleibt die Autobahn in dem Bereich teilweise gesperrt. Hier laufen immer noch Ermittlungen von Polizei, Staatsanwaltschaft und Straßen.NRW. Insgesamt sind drei Fahrstreifen in beiden Richtungen gesperrt.

Stau, Sperrung, Autobahn
© gettyimages

Die Lärmschutzwände in dem Bereich werden weiter untersucht. Regelmäßig gibt es deshalb hier im Berufsverkehr stockenden Verkehr und Staus. Ein Ende der Sperrung ist laut Straßen NRW noch nicht absehbar. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass eine falsch montierte ‘Beton-Platte Ursache für den Unfall war. Sie hatte sich gelöst und eine Autofahrerin unter sich begraben. Weitere,  fehlerhaft montierte Platten sind mittlerweile von der Schutzwand abgebaut worden.