Artenschutz-Projekt von UN ausgezeichnet

In Leverkusen wird viel für den Erhalt der Artenvielfalt getan. Das honorieren jetzt auch die Vereinten und haben ein Projekt in unserer Stadt jetzt offiziell als UN-Projekt ausgezeichnet.

© Pixabay

Konkret geht es um den Zusammenschluss der sechs Biologischen Stationen in NRW mit dem Wupperverband: Gemeinsam planen sie Gewässerschutzmaßnahmen und Fördern die Artenvielfalt. Dazu gehören Insektenhotels, Amphibienleitern, Nistkästen, Obstbäume und viele andere Maßnahmen. Zum Beispiel an den 14 vom Verband bewirtschafteten Talsperren und den 11 Kläranlagen.

Eine Jury des Projektes UN-Dekade Biologische Vielfalt hat über die Auszeichnung entschieden. Dieses Projekt wurde von den Vereinten Nationen für die Zeit von 2011 bis 2020 ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Artenvielfalt entgegenzuwirken. 

Weitere Meldungen