Austrittstermine bis Juli ausgebucht

Die Austrittswelle bei der katholischen Kirche reißt auch in Leverkusen nicht ab. Laut Amtsgericht Opladen sind bis Ende März schon knapp 290 Menschen aus der Stadt ausgetreten, das sind 30 Prozent mehr als letztes Jahr in dem Zeitraum.

© Pixabay

Mit Blick auf den Terminkalender beim Amtsgericht Opladen kommen noch zahlreiche Kirchenaustritte dazu. Bis Ende Juni sind alle Termine dafür ausgebucht. Die Austrittswelle dürfte weiter im Zusammenhang mit der Krise beim Kölner Erzbistum stehen. Kardinal Woelki wird für seinen Umgang mit Missbrauchsfällen innerhalb der Kirche stark kritisiert.

Bei den Protestanten in Leverkusen ist die Lage eine andere. Hier sind die Kirchenaustritte mit rund 140 Austritten bis Ende März konstant. In Schlebusch haben sich außerdem schon mehrere Ex-Katholiken gemeldet, die in die evangelische Gemeinde eintreten wollten. 

Weitere Meldungen