Bahnstationen in Leverkusen schneiden gut ab

In Leverkusen gibt es insgesamt sechs Bahnstationen und die schneiden im neuen Qualitätsbericht des Nahverkehrs Rheinland überwiegend gut ab. Fünf der sechs Haltestationen haben laut den Verkehrsexperten ein akzeptables Erscheinungsbild – nur der S-Bahnhof in Rheindorf werde durch einzelne Mängel beeinträchtigt.

Bahnhof Leverkusen Schlebusch, Bahnhof, Schlebusch, Schild, Symbolbild
© Benedikt Klein

Hier werden unter anderem eine fehlende Rampe für Rollstuhlfahrer, kaputte oder fehlende Uhren und schmutzige und schmuddelige Aufzüge kritisiert. Hinzu kommen Graffitis am Zugang zum Bahnhof - dafür gibt es auch Minuspunkte an den Bahnstationen Leverkusen-Mitte, Küppersteg und Schlebusch. Am besten bewertet werden die beiden größten Bahnstationen in Leverkusen: Der Bahnhof Leverkusen-Mitte und der Bahnhof in Opladen. Der NVR-Qualitätsbericht zu den Bahnstationen im Rheinland erscheint jedes Jahr.

Weitere Meldungen