Bierbörse kommt als 2G-Veranstaltung

Die Bierbörse in Opladen findet statt – aber mit besonderen Einlassregeln. Die Stadt hat sich mit Veranstalter Werner Nolden auf eine erweiterte 2G-Regel geeinigt. Die soll ein Testlauf für alle weiteren Veranstaltungen bei uns sein.

Die Stadt will auf Nummer sichergehen, aber gleichzeitig so wenig Menschen wie möglich ausschließen. Deshalb dürfen nur Geimpfte und Genesene auf die Bierbörse – wer nur die Erstimpfung hat, darf aber auch rein, solange er ein negatives Corona-Schnelltestergebnis vorzeigen kann. Darüber hinaus will Veranstalter Werner Nolden einen zusätzlichen Impfanreiz schaffen: Wer sich diese Woche im Impfzentrum im Erholungshaus in Wiesdorf impfen lässt, darf zur Bierbörse und bekommt dort dann eine Bratwurst spendiert. Nach der Bierbörse soll auch für alle zukünftigen Veranstaltungen in Leverkusen die 2G-Regel gelten, das sollen die Stadtpolitiker bald festzurren. 

Weitere Meldungen