Busspur für Schlebusch?

Staus vermeiden und damit weniger die Luft verschmutzen – dieses Ziel hat sich unsere Stadt nicht zuletzt durch den Ausruf des Klimanotstands gesetzt. Die Verwaltung würde jetzt gerne einen Stau-Knotenpunkt in Schlebusch entzerren – zumindest für Busse.

© Pixabay

Auf der Odenthaler Straße zwischen Schlebusch und Schildgen gibt es vor allem im Berufsverkehr regelmäßig lange Staus. Davon betroffen sind auch mehrere Buslinien. Sie sollen über eine extra Busspur in Zukunft schneller vorankommen und so für Pendler attraktiver werden.

Geplant ist, die Busspur stadteinwärts zwischen dem Kreisverkehr am Leimbacher Berg und der Kreuzung Schlebusch Post zu bauen. Dafür müssten allerdings 15 Bäume gefällt werden. Außerdem würden über 30 Parkplätze am Fahrbahnrand wegfallen. Der Bauausschuss soll in seiner Sitzung nächste Woche Mittwoch erstmals über die Pläne beraten. 

Weitere Meldungen