Busspur Schlebusch: CDU will neuen Ansatz

Die Pläne für eine Busspur auf der Odenthaler Straße in Schlebusch sollen eingestellt werden. Das fordert die Leverkusener CDU in einem Antrag an die Stadtverwaltung. Die Partei will erst ein Gesamtkonzept für den Kreuzungsbereich „Schlebusch Post“ entwickeln lassen.

© Pixabay

Das Thema sorgt in Schlebusch seit Wochen für Aufregung. Schon seit Wochen versuchen Anwohner die Pläne für eine Busspur mit einer Online-Petition zu stoppen. Jetzt setzt sich auch die CDU dafür ein. Hauptkritikpunkt ist, dass für die Busspur Parkplätze und Bäume wegfallen sollen. Außerdem sollen Radfahrer künftig mit auf der Busspur fahren und der Gehweg verkleinert werden. Kritiker halten das für gefährlich, da die Odenthaler Straße auch ein hochfrequentierter Schulweg ist.

Die Stadt hatte die Busspur ins Spiel gebracht, damit Busse ihren Fahrplan besser einhalten können. Laut CDU müssen aber alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigt werden. Insbesondere vor dem Hintergrund des neuen Mobilitätskonzepts für Leverkusen.

Weitere Meldungen