CDU ist gegen Radfahrer in Wiesdorfer Fußgängerzone

Eine Miteinanderzone für Fußgänger und Fahrradfahrer kann in Wiesdorf nicht funktionieren und ist zu gefährlich. Dieser Meinung ist die Leverkusener CDU. Sie hält diese Idee der Grünen Leverkusen für nicht sinnvoll. In der Schlebuscher Fußgängerzone gibt es so eine Miteinanderzone schon seit einem Jahr – und hier läuft es laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub Leverkusen gut. 

Fußgängerzone Wiesdorf, Wiesdorf, Fußgängerzone, Symbolbild
© Benedikt Klein

Die Grünen wollen eine einjährige Pilotphase einführen und gucken, ob solche Miteinanderzonen auch in der Wiesdorfer und Opladener City funktionieren würden. Der ADFC glaubt ja – vorausgesetzt alle nehmen aufeinander Rücksicht und Radfahrer fahren nicht mehr als Schrittgeschwindigkeit. Das sei auch in anderen Städten im Rheinland der Schlüssel zum Erfolg. Laut ADFC klappen Miteinanderzonen auch da, wo mehr los ist. In der Schlebuscher Fußgängerzone war das Radfahren bis zur Einführung der Miteinanderzone zwar nie offiziell verboten – seit einem Jahr ist es dort aber offiziell erlaubt.

Weitere Meldungen