Covestro blickt wieder optimistischer in die Zukunft

Der Leverkusener Kunststoffkonzern Covestro kann nach einem deutlichen Wachstum im dritten Quartal wieder optimistischer in die Zukunft blicken. Covestro erwartet für dieses Jahr einen Gewinn vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen von bis zu 3,2 Milliarden Euro. Das ist mehr als gedacht.

Wegen stark gestiegener Verkaufspreise haben sich die Einnahmen im letzten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt. Hohe Rohstoffpreise konnte Covestro damit auffangen. Das sind gute Nachrichten für das börsennotierte Unternehmen. Vor allem die Corona-Pandemie hat Covestro bislang stark gebeutelt. Derzeit wird in Deutschland jeder 12. Arbeitsplatz bei Covestro abgebaut.

Weitere Meldungen