Debatte um Impfpflicht nimmt Fahrt auf

Angesichts der hohen Corona-Zahlen gewinnt die Debatte über eine allgemeine Impfpflicht für Erwachsene weiter an Fahrt. Auch der Leverkusener Ärztesprecher Peter Travnik fordert Ungeimpfte mit Blick auf Veranstaltungen und Co. auf, zu Hause zu bleiben.

© pixabay

Konkret geht es ihm dabei um Veranstaltungen, den Freizeitbereich und andere Tätigkeiten, die nicht zur Grundversorgung gehören. Neben schärferen 2G-Regeln fordert der Hausarzt aus Schlebusch auch eine Impflicht. Damit teilt Travnik die Meinung des Leverkusener Gesundheitsexperten Karl Lauterbach. Der hatte sich am Wochenende bei Bild-TV für eine Impfpflicht ausgesprochen. Die FDP dagegen hält eine Impfpflicht für verfassungswidrig. Jeder Mensch habe das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Hintergrund der Debatte ist, dass die Impfquote in Deutschland zu niedrig ist. In Leverkusen ist fast jeder Dritte nicht gegen Covid19 geimpft.

Weitere Meldungen