DEHOGA: Kein pauschales Feier-Verbot!

Viele Gastronomie-Betriebe bei uns in der Stadt bangen weiter um ihre Existenz. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband warnt deshalb davor, private Feiern in Gaststätten und Hotels pauschal zu verbieten. Bei uns in der Stadt gibt es zwar immer mehr Hinweise zu Corona-Verstößen. Die Meisten stellen sich laut Stadt aber als Fehlalarm heraus.

© Pixabay

Anders als in Köln und Düsseldorf gibt es bei uns in Leverkusen keine Versammlungs-Hotspots rund um Kneipen, heißt es vom DEHOGA. Allerdings würden viele Gäste immer nachlässiger - und vergessen ihre Maske zu tragen. Seitdem die Restaurants und Kneipen nach dem Lockdown wieder öffnen dürfen, hat die Stadt insgesamt 30 Bußgelder gegen Gastronomen verhängt. Wegen steigender Infektionszahlen hatte die Regierung zuletzt wieder schärfere Maßnahmen ins Spiel gebracht. Einen weiteren Lockdown würden über die Hälfte der Gastronomen bei uns in der Stadt laut DEHOGA wahrscheinlich aber nicht überleben.  

Weitere Meldungen