Feuerwehreinsatz nach Indoor-Grillen

Weil Qualm aus einer Wohnung in Rheindorf kam, musste am Freitagabend die Feuerwehr ausrücken. Sie war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Gegen 22 Uhr ist sie zu der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Baumberger Straße gerufen worden. Bei der Kontrolle der Wohnung wurde festgestellt, dass die Bewohner in der Wohnung gegrillt haben. Die Beteiligten des Hauses waren laut Angaben der Feuerwehr erstaunt über den Einsatz und wussten nicht was sie falsch gemacht haben. Zwei Babys wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Grill wurde gelöscht und rausgestellt. Anschließend ist die Wohnung und das Treppenhaus gelüftet wurden. 

Weitere Meldungen