Freie Kulturszene kriegt Geld

Die freie Kulturszene bekommt eine Finanz-Spitze von der Stadt. Nicht-gewerbliche Veranstaltungshäuser, Theater, Chöre und Einzel-Künstler können ab sofort ihre Anträge auf die Unterstützung vorbereiten.

© Pixabay

90.000 Euro stehen bereit, um die Folgen der Coronakrise abzufedern. Voraussetzung für die Zahlung ist, dass bei den Institutionen tatsächlich eine Notlage vorliegt.

Haben die Vereine oder Organisationen zum Beispiel bereits ihre Ausfallkosten und ähnliches über Spenden kompensiert, steht ihnen nicht automatisch weitere Unterstützung zu. Die Stadt will mit den Hilfen sicherstellen, dass die Kulturszene in Leverkusen die Coronakrise überlebt.

Hier gibt es weitere Infos zu den Anträgen.