Haus der Wirtschaft in Opladen ist fertig

Aus- und Fortbildung, Gastro und Kultur – all das soll im neuen „Haus der Wirtschaft“ in der neuen Bahnstadt Opladen vereint werden. Nach dreieinhalb Jahren Planen und Bauen ist das Projekt jetzt abgeschlossen. Von außen hat die ehemalige Schreibwerkstatt ihren historischen Charme behalten – von innen ist alles neu und modern.


Neue Bahnstadt Opladen, Opladen, Bahnstadt, Symbolbild, Neue Bahnstadt
© Benedikt Klein

In die oberen Etagen sind unter anderem der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie und der Unternehmerverband Rhein-Wupper eingezogen – aber auch eine Zahnarztpraxis. Im Erdgeschoss können wir – sobald wieder möglich – ein neues Gastronomie-Angebot, mit großem Biergarten nutzen. Die Verbände können sich für die Zukunft aber auch kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Lesungen vorstellen. Insgesamt haben die Neu- und Umbaumaßnahmen 6,3 Millionen Euro gekostet – das Geld kommt vom Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie.