Karnevalisten bedauern Zug-Absagen

Es ist als klares Signal für die aktuelle Karnevalssession gedacht. Die Leverkusener Karnevalsgesellschaften haben am Mittwochnachmittag alle Karnevalszüge abgesagt. Erst für Opladen und Wiesdorf, dann für Hitdorf.

Die Gesellschaften bedauern die frühzeitige Absage sehr, die Corona-Lage lasse aber keine Planungen zu, heißt es. Der Zug in Hitdorf am Karnevalsfreitag wäre der erste Umzug in Leverkusen nach der Pandemie-Pause gewesen. Alle anderen angekündigten Karnevalsveranstaltungen wie Sitzungen sollen Stand jetzt stattfinden - unter Einhaltung der 2G-plus-Regel. Den Start der Karnevalsveranstaltungen nach Weihnachten soll die Prinzenproklamation am 7. Januar machen.

Weitere Meldungen