Keine Regeln in den eigenen vier Wänden

Die Stadt Leverkusen rudert bei ihren Corona-Regeln jetzt ein weiteres Mal zurück. Dabei geht es um die Regeln zu den Kontaktbeschränkungen im privaten und dem Alkoholverbot im öffentlichen Raum. Hier war unsere Stadt im landesweiten Vergleich bislang sehr streng.

Rathaus Wiesorf, Rathaus, Wiesdorf, Symbolbild
© Benedikt Klein

Ab Donnerstag werden die Regeln an die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes angepasst. Demnach werden die Personenbeschränkungen in der eigenen Wohnung wieder aufgehoben – zuletzt war hier eine Obergrenze von 10 Personen gesetzt worden. Jetzt wird lediglich eine Empfehlung ausgesprochen, Kontakte und private Feiern zu reduzieren und möglichst infektionssicher zu gestalten. Auch das Alkoholkonsumverbot im öffentlichen Raum in den Nachtstunden ist wieder aufgehoben. Hier gibt's den neuen Regel-Katalog der Stadt.

Weitere Meldungen