Laub auf den Straßen muss entfernt werden

Aktuell liegt wieder viel Herbstlaub auf den Straßen in unserer Stadt. Für die Grundstückseigentümer bedeutet das zusätzliche Arbeit - und einige Regeln, an die sie sich halten müssen.

© Timofey Zadvornov/Getty Images

Grundstückseigentümer müssen das Laub vor ihrem Haus beseitigen. Denn sollte jemand auf dem Laub ausrutschen, haften sie.

Geräte wie Laubbläser dürfen nur an wenigen Stunden am Vormittag und Nachmittag benutzt werden. Allerdings rät der Verein Haus und Grund davon ab, weil unter anderem kleine Tiere dabei verletzt werden können. Der Laubrechen wäre genauso effektiv, sagt der Verein.

Grundstückseigentümer können das Laub-Entfernen auch an ihre Mieter delegieren. Das muss allerdings vertraglich geregelt sein.

Sollte das Haus nahe eines städtischen Baumes stehen, sind die Hauseigentümer auch für das Kehren rund um den Baum zuständig. Die AVEA verteilt seit zwei Wochen Säcke rund um die Bäume. Die städtischen Entsorgungsbetriebe holen die vollen Säcke dann regelmäßig ab.

Weitere Infos findet ihr hier.

Weitere Meldungen