Leverkusen langsam beim Wohnungsbau

In Sachen neuer Wohnungsbau sind wir in Leverkusen deutlich langsamer unterwegs, als viele unsere Nachbarstädte. Das geht aus neuen Zahlen der Landesstatistiker hervor. Der Zuwachs im letzten Jahrzehnt liegt gerade mal bei 2,6% auf rund 82.000 Wohnungen. 

© Radio Leverkusen

Der durchschnittliche Zuwachs im Regierungsbezirk ist fast doppelt so hoch und liegt bei 5%. So etwa in Köln, Leichlingen oder Burscheid. Weil der Wohnraum immer knapper wird, steigen auch die Mieten stetig an. 

Grund für den schleppenden Wohnungsbau in Leverkusen sind laut Wohnungsmarktbericht der Stadt vor allem fehlende, geeignete Baugrundstücke.  

Weitere Meldungen