Luftfilteranlagen für Leverkusener Schulen

Auch wenn die Schüler in Leverkusen diese Woche wegen der Corona-Pandemie schon zu großen Teilen nicht mehr zur Schule gegangen sind – am Freitag starten sie offiziell in die Corona-bedingt langen Weihnachtsferien. Das Thema “Schule und Corona” ist damit aber für dieses Jahr bei uns in Leverkusen noch nicht vom Tisch.

© Pixabay

Die Verwaltung will noch vor Weihnachten Fördergelder für Luftfilteranlagen in den Schulen beantragen. Dazu hat der Stadtrat sie diese Woche beauftragt. Zudem sollen außerdem zusätzliche CO2-Ampeln für die Schulen in unserer Stadt angeschafft werden – allerdings erst wenn die wieder lieferbar und nicht mehr völlig überteuert sind, heißt es aus der Politik. Bislang hat die Stadt bereits rund 400 der CO2-Ampeln angeschafft – die leuchten in gut der Hälfte der Leverkusener Klassenzimmer. Rot, wenn die Konzentration des Kohlenstoffdioxids in der Luft zu hoch ist und gelüftet werden muss. Grün, wenn alles ok ist. 

Weitere Meldungen