Mehr Ladesäulen für E-Autos gefordert

Leverkusen soll mehr Ladesäulen für E-Autos bekommen – das fordert die CDU Leverkusen. Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für Elektromobilität verlaufe schleppend, heißt es.

© Pixabay

Die Stadt sollte in einem Pilotprojekt mit gutem Beispiel vorangehen, so die Forderung.

Zum Hintergrund: die Landesregierung NRW schreibt ab 2022 bei gewerblichen Neuflächen ab 35 Stellplätzen eine Überdachung der Parkflächen sowie die Ausstattung mit Photovoltaikanlagen vor. Der Vorschlag der CDU: Stadt und EVL sollen gemeinsam überlegen, wo solche Stellflächen in der Neuen Bahnstadt Opladen entstehen könnten.

Gebraucht werden die Plätze, weil auch bei uns in der Stadt immer mehr E-Autos unterwegs sind. Ende 2020 waren es über 830 - und damit etwa viermal so viele wie noch im Vorjahr. 

Weitere Meldungen