Nach Explosion: Was darf ich, was darf ich nicht?

Wie konkret soll ich mich verhalten, solange nicht bekannt ist, wie gefährlich der Ruß nach der Explosion wirklich ist? Diese Fragen beschäftigen gerade viele in Leverkusen. Die Bürgerhotline des Chemparks empfiehlt auf Nachfrage, lieber zu vorsichtig als zu unvorsichtig zu sein.

© Pixabay

Wichtig ist: Der Ruß sollte nach wie vor nicht angefasst oder weggeputzt werden. Kleine Kinder, bei denen man nicht sicher sein kann, dass sie nichts anfassen oder in den Mund nehmen, sollten aktuell lieber nicht draußen spielen, rät die Bürgerhotline. Die Spielplätze in der Stadt sind aktuell vorsorglich gesperrt. Auch an den Kitas werden die Außenanlagen kontrolliert, bevor sie wieder freigegeben werden. Die Stadt ist schon jetzt unterwegs, um Freiflächen zu prüfen. Sobald die Mess-Ergebnisse dann da sind, werde man darüber informieren, ob verschmutzte Flächen selbstständig gereinigt werden können oder ob und wie das von Profis übernommen wird.

Vorsicht im Garten

Auch Swimmingpools sollten wir aktuell vorsorglich meiden, das sagt auch das Landesumweltamt. Dasselbe gilt für die Benutzung von Regentonnen. Außerdem gilt weiterhin: Gemüse und Obst sowie auch Eier von Hühnern aus Leverkusen sollten wir aktuell nicht essen. Wer Ruß an den Schuhen hat, sollte darauf achten, ihn nicht mit ins Haus zu tragen. Auch Hunden sollte man vorsorglich die Pfoten abwischen, so die Stadt.

Weitere Meldungen