Neue Hoffnung im Kampf gegen Autobahnausbau

Einige Leverkusener sitzen seit kurzem im deutschen Bundestag an verantwortungsvollen Stellen – und die wollen sie nutzen. Der Leverkusener Bundestagsabgeordnete und Gesundheitsminister Lauterbach will seinen direkten Draht zu Verkehrsminister Wissing nutzen. 

Darüber wolle er versuchen, die Ausbaupläne für die Autobahnen in Leverkusen zu stoppen – das hat er im Interview mit Radio Leverkusen angekündigt. Er halte Wissing für einen sehr kompetenten und gründlichen Kollegen, der sich intensiv mit der Sache beschäftige. Es muss darum gehen die Stelzenlösung für die Leverkusener Autobahn abzuwenden, denn die halte er nach wie vor für die schlechteste Lösung, so Lauterbach weiter. Unterstützung erhofft er sich dabei von der Grünen-Abgeordneten Nyke Slawik, die seit gestern stellvertretende Vorsitzende im Bundesverkehrsausschuss ist. Er setze auf die enge Zusammenarbeit mit ihr, so Lauterbach.  

Weitere Meldungen