Neuer Investor übernimmt Groß-Projekt in Opladen

Nachdem die Baupläne zum neuen Bahnhofsquartier in Opladen zuletzt unter anderem wegen der Corona-Pandemie ins Stocken geraten waren, kann es jetzt mit neuen Impulsen weitergehen. Das Projekt steht unter neuer Leitung und zwar des Projektentwicklers Cube Real Estate, welcher bereits die Ostseite der neuen Bahnstadt mitgestaltet hat. 

© Kadawittfeldarchitektur

In den kommenden fünf Jahren will sich das Unternehmen jetzt dem neuen Eingang zur Opladener Innenstadt und der gesamten neuen Bahnstadt Opladen widmen – einem der größten städtebaulichen Projekte in Deutschland, so ein Sprecher. Insgesamt über 200 Millionen Euro sollen in das Projekt fließen – mehr als doppelt so viel wie vom ursprünglichen Projektleiter veranschlagt. Geplant sind neben neuen Wohnungen, Büro- und Einzelhandelsflächen auch Platz für Gastronomie und ein Hotel. Konkreter wird Cube Real Estate zu seinen Plänen bislang nicht, auch über die Kosten für die Übernahme habe man Stillschweigen vereinbart. 

Weitere Meldungen