Neues Projekt gegen Clankriminalität

Im Kampf gegen Clankriminalität und Rockerbanden hat die Bezirksregierung Köln jetzt ein neues Projekt ins Leben gerufen. Polizei Köln/Leverkusen und Justiz wollen künftig stärker länderübergreifend mit den Niederlanden, Luxemburg und Belgien zusammenarbeiten.

© Pixabay

Aktueller Anlass ist laut Bezirksregierung ein Fall aus den Niederlanden: Hier wurde einer Rockergruppe der Bau einer Gaststätte aus Angst um die öffentliche Sicherheit untersagt, ein paar Meter weiter hinter der Grenze in Deutschland dann aber doch genehmigt – aufgrund fehlender Informationen. Solche Fälle sollen laut Bezirksregierung künftig vermieden werden. Mit Hilfe des Projekts will sie neue Strukturen erarbeiten, um Clans effektiver entgegenzutreten. Das Projekt wird mit einer Million Euro von der EU subventioniert und von einer Kölner Fachhochschule wissenschaftlich begleitet.

Weitere Meldungen