Noch 100 freie Ausbildungsstellen

Bürokaufleute, Chemiker oder Tischler – die zählen dieses Jahr zu den beliebtesten Ausbildungsberufen in Leverkusen. Wegen der Pandemie schwächelt der Ausbildungsmarkt zwar noch, sagen IHK und Kreishandwerkerschaft – es wird aber langsam besser.

Demnach gab es dieses Jahr zum Stichtag am 30.9. ein Plus bei den angebotenen Stellen, und etwas weniger Ausbildungssuchende – dementsprechend haben dieses Jahr mehr Arbeitgeber und Azubis zusammengefunden: Insgesamt sind bei uns etwas weniger als 800 Ausbildungsverträge geschlossen worden. Letztes Jahr hatten etwas mehr als 1000 junge Menschen bei uns einen Ausbildungsplatz gesucht, dieses Jahr waren es 930. 100 Ausbildungsstellen in den Unternehmen bei uns sind noch unbesetzt. Um noch Bewerber dafür zu finden, rät die Kreishandwerkerschaft den Unternehmen, öfter mal ein Praktikum anzubieten. So könnten junge Menschen einen besseren Einblick in den Betrieb bekommen und erkennen, wie viele Karrierechancen das Handwerk biete. 


Wer noch einen Azubi, oder eine Ausbildungsstelle für sich oder sein Kind sucht, für den gibt es einen Kontakt bei der Arbeitsagentur.

Für Jugendliche/Eltern: Per Mail an berufsberatung.152@arbeitsagentur.de

Für Arbeitgeber: Tel.: 0214 8339 200

Weitere Meldungen