OVG kippt verkaufsoffene Sonntage

Wir können das Vorgehen von Verdi nicht nachvollziehen – einige Geschäfte bei uns in der Stadt werden das nicht überleben. Mit diesen Worten kritisieren die Leverkusener Geschäftsleute die Absage der verkaufsoffenen Sonntage in der Vorweihnachtszeit. Das OVG Münster hat am Dienstag in einem Eilbeschluss der Klage der Gewerkschaft Verdi stattgegeben.

© Radio Leverkusen

Die Händler aus den Fußgängerzonen in Wiesdorf, Opladen und Schlebusch hatten eigentlich ein gemeinsames Konzept erarbeitet: alle Händler zusammen wollten am zweiten und dritten Adventssonntag öffnen - und so dafür sorgen, dass sich nicht alle Besucher in einem Stadtteil knubbeln. In der Corona-Pandemie haben viele Geschäftsleute mit weniger Kunden und deutlich weniger Einnahmen zu kämpfen. Vor allem um sich gegen den Online-Handel zu behaupten, wäre der zusätzliche Tag im Weihnachtsgeschäft wichtig für sie gewesen. 

Weitere Meldungen