Personallage bei Feuerwehr entspannt sich

Seit rund zweieinhalb Jahren bildet die Leverkusener Feuerwehr ihren Nachwuchs wieder selbst aus – dadurch hat sich die Personallage deutlich entspannt. Laut einem Sprecher läuft die Ausbildung sehr gut – es gebe zahlreiche Bewerber. Allerdings bleibt das Berufsfeld bei uns in der Stadt weiter männlich dominiert. Nach wie vor arbeiten lediglich drei Frauen im Einsatzdienst der Feuerwehr.

© Radio Leverkusen

Die Zahl der Einsätze der Leverkusener Feuerwehr steigt seit Jahren an – allein im letzten Jahr waren es um die 30 Prozent mehr bei den Brandeinsätzen. Mehr Arbeit fordert auch mehr Personal. Das kann seit Mitte Juni jetzt an der neuen Feuerwache in Wiesdorf ausgebildet und geschult werden, durch die Corona-Pandemie allerdings nur unter verschärften Hygiene-Regeln. In der gesamten Feuerwache gilt die Maskenpflicht – auch bei Einsätzen mit mehreren Kräften auf engem Raum. Die Leverkusener Feuerwehr sieht sich bislang gut aufgestellt: Größere Quarantäne-Anordnungen wegen eines Infektionsfalls im Team habe es bislang nicht gegeben. 

Weitere Meldungen