Polizei will Bodycams einsetzen

Streifenpolizisten in Leverkusen und der Region besser schützen – dieses Ziel verfolgt das NRW-Innenministerium. Um das zu erreichen wolle man künftig noch stärker auf Bodycams setzen. Das sind kleine Kameras die die Beamten direkt am Körper tragen.

© Pixabay

Nach einer erfolgreichen Testphase soll die Polizei in NRW jetzt flächendeckend im Streifendienst mit Bodycams ausgestattet werden – auch in Leverkusen und Köln. NRW-Innenminister Reul wird die entsprechende Ausrüstung am Mittwochnachmittag vorstellen – die Polizei selbst will dann außerdem zeigen, wie das System im beruflichen Alltag funktioniert.

Fest steht: Die Kameras werden nur eingeschaltet, wenn die Polizisten das Gefühl haben, eine Situation könnte brenzlig werden. Die Polizei ist sich sicher, dass die Kameras eine abschreckende Wirkung haben. Die Zahl der Übergriffe auf Beamte sei seit dem Einsatz von Bodycams gefühlt zurückgegangen. Zahlen, die das belegen hatte es bislang keine gegeben. 

Weitere Meldungen