Privatfeiern in Leverkusen dürfen wieder größer ausfallen

Seit Wochen sind die Corona-Fallzahlen in Leverkusen nur noch leicht gestiegen – jetzt liegen sie erstmals wieder im zweistelligen Bereich. Laut Stadt sind aktuell elf Menschen bei uns an dem Virus erkrankt.

Die Zahl ist zwar noch überschaubar - mit Blick auf neue Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen des Landes warnen jetzt aber Leverkusener Mediziner zur Vorsicht.

Statt maximal 50 dürfen private Feiern in Leverkusen und NRW jetzt wieder mit bis zu 150 Personen stattfinden. So die neue Verordnung der NRW Landesregierung. Ein Risiko, sagt Prof. Dr. Reuter, Infektiologe am 

Klinikum Leverkusen. Gerade in Feierlaune steige die Ansteckungsgefahr deutlich an. Er rät deswegen zum Tragen von Masken. “Wenn sich viele Leute an das Tragen von Masken auch im privaten Umfeld halten, muss keiner auf den Kontakt verzichten und sollte auch feiern dürfen", so der Infektiologe. Die generelle Maskenpflicht unter anderem in Geschäften wurde bis Mitte August verlängert.  

Weitere Meldungen