RE1-Betreiber Abellio fliegt vom Markt

Eigentlich sollte der neue Rhein-Ruhr-Express für Pendler in Leverkusen und der Region Entlastung bringen – jetzt müssen sie sich wohlmöglich auf holprige Zeiten einstellen. Laut der Deutschen-Presse-Agentur muss der Betreiber der Linie RE1 den Markt offenbar im Februar verlassen.

© Radio Leverkusen

Seit dem Sommer ist Abellio ein Sanierungsfall und befindet sich in einer Art Insolvenzverfahren. Das Unternehmen hatte deswegen bis zuletzt mit den Nahverkehrsverbünden unter anderem über Finanzspritzen und bessere Konditionen verhandelt. Jetzt die Absage: Der Verkehrsverbund-Rhein-Ruhr will offenbar die Reißleine ziehen. Das Bahnunternehmen Abellio soll ab Februar keine Züge mehr durch NRW schicken. Stattdessen sollen seine Linien von anderen Bahnunternehmen übernommen werden. Eine entsprechende Beschlussempfehlung hat der Vorstand des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr jetzt an seinen Verwaltungsrat verschickt. Der soll am Montag darüber entscheiden.

Weitere Meldungen