Schulstart mit Herausforderungen

Corona-Pandemie und Hochwasser-Schäden – mit diesen Herausforderungen startet in Leverkusen heute das neue Schuljahr – mit Präsenzunterricht. Masken und verpflichtende Corona-Tests sollen verhindern, dass die Schulen zu Corona-Hotspots werden.

© Pixabay

Wichtig bleibt in Klassenräumen weiterhin das Lüften, Luftfilter sollen flächendeckend erst im Herbst kommen. Besonders große Herausforderungen kommen heute und in den nächsten Monaten auf 2.300 Schüler aus Opladen und Schlebusch zu. Weil ihre Schulen schwer vom Hochwasser getroffen sind, müssen sie umziehen und mit Bussen teils quer durch die Stadt fahren. Ein Großteil der Schlebuscher Gymnasiasten vom Freiherr-vom-Stein muss nach Rheindorf, die Schüler der Opladener Theodor-Heuss-Realschule müssen nach Steinbüchel und die Opladener St. Remigius-Grundschüler müssen nach Schlebusch. Die Wupsi setzt Sonderbusse ein. Zum Fahrplan geht's hier.

Weitere Meldungen