Stadtrat setzt sich für Stichwahl ein

Wenn nötig soll der Oberbürgermeister auch in Zukunft in einer Stichwahl ermittelt werden. Dafür setzt sich der Stadtrat ein und hat eine entsprechende Resolution verabschiedet. Eine knappe Mehrheit der Politiker ist dem Antrag der SPD gefolgt und hat sich für den Erhalt der Stichwahl ausgesprochen.

© Stadt Leverkusen

Sie wollen, dass es einen zweiten Wahlgang gibt, wenn im ersten Durchgang kein Kandidat für den Oberbürgermeister-Posten mehr als die Hälfte der Stimmen bekommt. So würde der Oberbürgermeister von einem Großteil der Menschen gewählt und es würde nicht nur eine kleine Mehrheit reichen.

Das Land NRW plant, die Stichwahl abzuschaffen. Die Landesregierung argumentiert damit, dass bei einer Stichwahl eh nur ein kleiner Teil der Menschen seine Stimme abgibt.

Weitere Meldungen