Straßen NRW geht zum A3-Ausbau in die Offensive

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen soll die A3 zwischen der Anschlussstelle Opladen und dem Kreuz Hilden achtspurig werden – so der Plan des Bundesverkehrsministeriums. Straßen NRW will Anwohner und Interessierte möglichst früh in die Planungen mit einbinden.

© Tim Weber

Als Grundlage dafür schaltet der Landesbetrieb ab heute eine Info-Hotline zum Ausbau. Erst einmal immer mittwochs zwischen 15 und 16 Uhr stehen die Verkehrsplanern Interessierten hier Rede und Antwort – sollte die Nachfrage groß sein wollen die Verantwortlichen ihr Angebot ausweiten.

Fest steht: Während des A3-Ausbaus sollen jeweils drei Fahrspuren pro Richtung verfügbar bleiben. Der Landesbetrieb hofft, bis spätestens 2030 mit dem Ausbau beginnen zu können. Die Bauarbeiten werden dann mehrere Jahre dauern und vermutlich in mehreren Abschnitten durchgeführt werden. 

Info-Hotline: 0221/8397-888 / Das Projektteam nimmt jederzeit auch Anfragen entgegen über das Kontaktformular auf der Projektseite sowie über die E-Mail-Adresse a3-oplaen-hilden@strassen.nrw.de.

Weitere Meldungen