Tankstelle in Hitdorf überfallen

In Leverkusen häufen sich die Fälle von Tankstellen-Überfällen. Allein in den letzten drei Wochen haben bislang unbekannte Täter drei Mal zugeschlagen: In Rheindorf, Alkenrath und jetzt auch in Hitdorf. 

© Pixabay

Die Polizei versucht herauszufinden, ob es sich dabei um ein und denselben Täter handelt. Der jüngste Überfall hat sich am Dienstagabend auf der Hitdorfer Straße zugetragen. Laut Polizei ist der Täter gegen 21 Uhr 30 mit Motorradhelm und Sturmhaube in die Tankstelle gekommen und hatte den Kassierer mit einer Schusswaffe bedroht. Als das 21-jährige Opfer dem Täter das Bargeld aus der Kasse übergeben hatte, flüchtete über die Hitdorfer Straße in Richtung Rheinstraße. Zeugen haben berichtet, dass der Mann einen Komplizen hatte. Der soll bei der Flucht mit einem silbernen Roller unterwegs gewesen sein.


Die Polizei sich jetzt nach Zeugen. 

Der Tankstellenmitarbeiter beschrieb den Räuber wie folgt:  

  • - 180cm
  • normale Statur
  • braune Augen
  • europäisches Erscheinungsbild
  • schwarzer Motorradhelm u. Sturmmaske
  • schwarzer Pullover o. Jacke mit Bauchtasche; schwarze Hose; schwarze Schuhe 
  • leichter Akzent (südeuropäisch)

Zeugen werden gebeten sich mit Hinweisen an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221-229-0 oder per per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. 

Weitere Meldungen