Viel Verkehr am Osterwochenende

"Während des gesamten Osterwochenendes muss im Raum Leverkusen mit erhöhter Staugefahr gerechnet werden" – davor warnt Straßen NRW. Grund dafür sind neben der Reisewelle zu Ostern, Arbeiten an der Dhünnbrücke auf der A3 Richtung Frankfurt.

© Radio Leverkusen

Wer auf der A3 im Kreuz Leverkusen Richtung Frankfurt unterwegs ist, kann nur zwei statt drei Fahrstreifen benutzen. Die Sperrung gilt über das gesamte Osterwochenende von Donnerstag 22 Uhr bis Montagmorgen 5 Uhr. Gleichzeitig wird in diesem Zeitraum die Verbindung von der A1 aus Dortmund auf die A3 Richtung Frankfurt gesperrt. Die Umleitung führt über die A59 und ist mit einem rotem Punkt ausgeschildert. Straßen NRW warnt vor allem in den Mittagsstunden wegen des Rückreiseverkehrs vor Stau. Weil die Sanierung der Dhünnbrücke dringend notwenig ist, konnte die Sperrung aber nicht verhindert werden, so Straßen NRW.

Weitere Meldungen