Wegen Corona-Aussagen: Lauterbach regelmäßig angefeindet

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach erstattet mittlerweile fast jeden Tag Anzeigen, weil er regelmäßig Anfeindungen und sogar Morddrohungen im Internet erhält. Das hat er uns im Radio Leverkusen Interview gesagt.

© Lauterbach

Er wolle durch seine zahlreichen Fernsehauftritte nicht polarisieren, sondern den Menschen erklären, warum man das öffentliche Leben in der Corona-Pandemie einschränken muss. Lauterbach betrachtet es außerdem als überparteiliche Teamleistung, welche die Bundesregierung währen der Pandemie zu bewältigen habe. 

Weitere Meldungen