Wirtschaftsforscher warnen vor zu viel Euphorie

Leverkusen ist im ersten Halbjahr 2020 Spitzenreiter in der Gründungsbilanz unserer Region. Das heißt, bei uns wurden im Gebiet um die Großstädte Solingen und Remscheid die meisten Neugründungen an Unternehmen registriert. Das geht aus einer aktuellen Analyse des Wirtschaftsforschungsunternehmens Creditreform hervor. Die Forscher warnen aber vor dem zweiten Halbjahr.

© Getty Images/AndreyPopov

Creditreform geht davon aus, dass in Leverkusen dieses Jahr über 2.000 Unternehmensneugründungen nur rund 1.500 Insolvenzen gegenüberstehen werden. Damit setzt sich der Positiv-Trend aus dem vergangenen Jahr fort. Allerdings gibt es laut den Forschern einen Wermutstropfen: Viele der Existenzgründungen im ersten Halbjahr scheinen aus der durch die Pandemie verursachte Not geboren zu sein. Das Wirtschaftsforschungsunternehmen warnt deswegen vor zu viel Optimismus und rechnet stattdessen damit, dass sich die tatsächlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie erst im zweiten Halbjahr darstellen lassen.  

Weitere Meldungen