Zumutung für die Feuerwehr in Bürrig

Mehr Platz für Feuerwehrautos und die Schutzausrüstung der Feuerwehrleute. Das alles soll die Feuerwehr in Bürrig bald in einem neuen Gerätehaus bekommen. Wie die Stadtteilpolitiker beschlossen haben, bekommt das Projekt die höchste Priorität zugewiesen. Jeweils 400.000 Euro fließen dafür im nächsten und im übernächsten Jahr in das Projekt. 

© Pixabay

In Bürrig sieht es für die Freiwillige Feuerwehr bisher bescheiden aus. Die SPD spricht hier sogar von einer Zumutung für die Kameraden. Es gibt beispielweise nicht genug Platz für die Ausrüstung und die Umkleiden sind veraltet. Ganz im Gegenteil zu Wiesdorf: Die Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr freuen sich hier gerade über ihre neue große Feuerwache an der Edith-Weyde-Straße.  

Die Planungen für das neue Gerätehaus in Bürrig stehen jetzt bei der Gebäudewirtschaft der Stadt in den Startlöchern und werden als nächstes Projekt bearbeitet, heißt es.

Weitere Meldungen