Nachrichten / Leverkusen

Wupsi Neue Schnellbuslinien geplant

Die wupsi hat in den vergangenen Monaten den gesamten Busverkehr in Leverkusen auf den Prüfstand gestellt. Jetzt hat sie Maßnahmen entwickelt um den Verkehr künftig besser an die Bedürfnisse der Leverkusener Pendler anzupassen.


http://www.radioleverkusen.de/lev/rl/1526073/news/leverkusen

Konkret sieht sie dafür unter anderem ein Schnellbussystem vor.

Mehr Direktverbindungen, eine engere Taktung und eine bessere Anbindung an den Schienenverkehr - all das will die Wupsi bis Mitte nächsten Jahres umsetzen. Insgesamt acht neue Schnellbuslinien sollen künftig alle größeren Stadtteile mit dem Bahnhof Leverkusen-Mitte direkt verbinden.

Ein Beispiel: Die Schnellbuslinie 24 aus Burscheid kommend soll dann zum Beispiel direkt ab Opladen weiter über die Bahnstadt West und den Europaring bis Leverkusen-Mitte fahren. Pendler gewinnen ab Bergisch Neukirchen dadurch rund 13 Minuten Fahrtzeit.

Ziel ist es, dass dadurch mehr Pendler das eigene Auto stehen lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen, sagt die Wupsi. (11.10.18)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Geiselnahme: Terroristischer Hintergrund wird wahrscheinlicher

    Nach der Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof hat jetzt die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Grund dafür ist, dass es den Ermittlern zufolge mittlerweile zahlreiche Anhaltspunkte für einen radikal-islamistischen Hintergrund gibt.

  • Verbraucherzentrale: Geld sparen durch richtiges Heizen

    Wenn es kälter wird, heißt es für uns Heizung anstellen - aber wie heizen wir richtig und wie können wir dabei Geld sparen? Diese und andere Fragen will die Verbraucherzentrale NRW durch die landesweite Aktion "Was läuft im Keller" beantworten.

  • Verkehr: Weniger Unfalltote in Leverkusen

    Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Verkehrszählung vor rund 70 Jahren. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Bundesverkehrsministeriums hervor. Auch bei uns in Leverkusen ist die Zahl im letzten Jahr gesunken.

  • Zahlen: Erziehungsmaßnahmen im Ausland

    Nachdem die Stadtverwaltung bestätigt hat, dass schwer erziehbare Jugendliche aus Leverkusen teilweise in Einrichtungen im Ausland untergebracht werden, hat sie jetzt auch Zahlen vorgelegt.

  • NGG: Teilzeit-Gesetz in der Kritik

    Arbeitsstunden zurückschrauben um mehr Zeit für das Privatleben zu haben - danach aber wieder voll in den Beruf einsteigen. Das soll ab 2019 per Gesetz möglich sein. In Leverkusen ist das aber mehr Theorie als Praxis - das kritisiert die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten.

  • Rhein: Probleme durch Niedrigwasser

    Das spätsommerliche Wetter und die anhaltende Trockenheit, die lassen den Rheinpegel immer weiter sinken. Am Mittwochmorgen lag der Wasserstand bei 87cm. Normal sind 3,20m. Der Betreiber der Fähre in Hitdorf rechnet deswegen schon bald mit Konsequenzen.

  • Nachrüstung: SCRT-Filter für AVEA?

    Um die Luftwerte im Stadtgebiet künftig zu verbessern und Dieselfahrverbote bei uns zu verhindern, fordert die Leverkusener FDP jetzt aktives Handeln von der Stadt. Sie soll prüfen, ob die Müllwagen der AVEA nach und nach mit SCRT-Filtern ausgestattet werden können.

  • Opladen: Arbeiten auf Rennbaumstraße

    Autofahrer in Bergisch Neukirchen und Opladen müssen sich auf Behinderungen einstellen. Die Technischen Betriebe Leverkusen sanieren in zwei Bauabschnitten Teile der Rennbaumstraße. Der erste Bauabschnitt beginnt am Mittwoch.

  • Warnung: Hohe Waldbrandgefahr

    Das schöne Wetter macht den Wäldern bei uns in der Stadt immer mehr zu schaffen. Die Waldbrandgefahr ist wegen der andauernden Trockenheit sehr hoch, sagt unser Förster.


Passend zum Karneval: die Radio Leverkusen Heimat-Hymne - DAS Lied für Leverkusen.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Leverkusen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0214 - 868 33 33

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Leverkusen der letzten Zeit - hier!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Leverkusen?

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite