Archiv

Befall Borkenkäfer im Bürgerbusch

Der heiße und trockene Sommer hat nicht nur dem Menschen gut gefallen. Auch für Borkenkäfer waren es perfekte Bedingungen, sagt Leverkusens Förster Karl Zimmermann. Jetzt machen die Käfer folgenreiche Probleme.


In Leverkusen sind laut Förster Zimmermann rund ein tausend Fichten befallen. Man erkennt die betroffenen Bäume daran, dass ihre Nadeln eine rot-braune Farbe annehmen. Die Borkenkäfer verhindern den Wasserfluss in den Fichten, wodurch sie absterben. Betroffen sind besonders Bäume im Bürgerbusch und in den Wäldern, die ans Bergische grenzen.

Die Borkenkäfer sind derzeit ein europaweites Problem. Auch deshalb sind die Holzpreise gerade sehr niedrig. Sind Bäume erst einmal von Käfern befallen, ist ihr Holz brüchiger und weniger wert. Leverkusens Förster spricht aktuell von circa 30 Prozent Einbußen beim Verkauf der Fichten, durch die Schäden der Borkenkäfer.

(11.10.2018)


Anzeige
Zur Startseite