Archiv

Noch weniger Gewerbesteuereinnahmen als gedacht

Die Stadt Leverkusen bekommt die Wirtschaftskrise noch härter zu spüren. Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt brechen offenbar noch weiter ein.


Die Stadt Leverkusen bekommt die Wirtschaftskrise noch härter zu spüren, als zunächst angenommen. Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt brechen offenbar noch weiter ein. Die Leverkusener Stadtkämmerer Rainer Häusler rechnet mit einem Minus von rund 12%. Das bedeutet: statt 55 Millionen Euro erhält die Stadt nur rund 48 Millionen Euro. Die fehlenden Einnahmen könne unsere Stadt allerdings nicht mit anderen Einkünften ausgleichen. Häusler rechnet erst Anfang 2011 mit einer Erholung und daraus folgenden Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer.


Anzeige
Zur Startseite