Bündnis gegen Depression

Hilfe für Personen mit psychischen Erkrankungen- das hat sich das Leverkusener Bündnis gegen Depression zur Aufgabe gemacht. Durch Veranstaltungen und Projekte verschiedener Träger aus Leverkusen, soll das Thema in die Stadt gebracht werden. Laut Rita Apke, Leiterin der sozialpsychiatrischen Ambulanz, leidet jeder fünfte Mensch in Deutschland mindestens einmal im Leben unter einer depressiven Phase. „Wir hoffen, dass mehr Menschen früher Hilfe suchen“, sagt sie. Im Radio Leverkusen Interview machen auch die zwei Betroffenen Horst und Wolfgang klar: Niemand muss sich für die Krankheit schämen, man ist damit nicht alleine. Das Wichtigste ist Hilfe suchen - und die bietet das Leverkusener Bündnis gegen Depression. Wie Wolfang mit seiner Krankheit umgeht und wie Horst sie sogar ganz hinter sich lassen konnte, erfahrt ihr im Interview. Weitere Infos zum Bündnis und zu den verschiedenen Hilfsangeboten findet ihr hier

© Radio Leverkusen
© Radio Leverkusen

Weitere Meldungen