Grüne fordern mehr Maßnahmen gegen Wettbüros

Leverkusen wehrt sich weiter gegen neue Spielhallen und Wettbüros.

© Radio Leverkusen

Der Bauausschuss hat jetzt einem Antrag der Grünen zugestimmt, in dem die Partei fordert, alle verfügbaren Rechtsmittel gegen neue Spielhallen und Wettbüros einzusetzen – darunter auch Klageverfahren. Aktuell liegen der Stadt zehn Bauanträge für Wettbüros, Spielhallen und Wettannahmestellen vor – alleine drei davon für Wiesdorf. Generell weist Leverkusen im Landesvergleich eine hohe Dichte an derartigen Vergnügungsstätten auf. Auch der neue Glücksspielvertag erschwere das Vorhaben, eine sichere und lebenswerte Stadt zu gestalten, sagen die Grünen. Darin wird der Mindestabstand zwischen zwei Wettbüros auf 100 Meter deutlich mehr als halbiert – und damit ihre Ansiedlung eher noch erleichtert. Diese Woche beraten auch die Stadtteilpolitiker über das weitere Vorgehen gegen Spielhallen – eine Entscheidung fällt der Rat Anfang Oktober.

Weitere Meldungen