Bekommt Quettingen eine Synagoge?

In Quettingen könnte es in Zukunft die erste jüdische Synagoge der Stadt geben. Das Gemeindezentrum der evangelischen Kirche an der Kolberger Straße sucht aktuell nach neuen Nutzern. Die jüdische Gemeinde hat Interesse.

 

© Getty Images/Moussa81

Bisher trifft sich der jüdische Verein „Davidstern“ in Räumen an der Wiesdorfer Kaiserstraße. Der Zustand der Räume ist aber nicht gut, außerdem sind sie zu klein, heißt es von dem Verein. Die jüdische Gemeinde möchte deshalb das evangelische Gemeindezentrum in Quettingen übernehmen und dort unter anderem eine Synagoge, Sozialräume, Musikräume und eine Bibliothek aufbauen. In Kooperation mit der Stadt könnte man sich auch eine Kita oder Tagespflege vorstellen.

Oberbürgermeister Richrath begrüßt die Pläne der jüdischen Gemeinde.


Weitere Meldungen