Corona-positiv trotz Impfung

Geimpft und trotzdem Corona-positiv – solche Fälle beobachtet das Leverkusener Gesundheitsamt inzwischen immer häufiger. Aktuell betrifft etwa jede zehnte nachgewiesene Infektion einen Geimpften. Ein echter Grund zur Sorge oder gar ein Argument gegen die verfügbaren Impfstoffe ist das aus Sicht des Gesundheitsamtes aber nicht.


© Radio NRW

Geimpfte sind vor einer Infektion gut und vor einem schweren Verlauf sehr gut geschützt, so das Gesundheitsamt. Es gebe vor allem zwei Gründe für die steigenden Infektionszahlen unter Geimpften: die inzwischen vorherrschende Delta-Variante ist deutlich ansteckender und: bei einigen Geimpften ist die Immunisierung schon länger her und die Wirkung lasse langsam nach. Die Stadt will künftig noch mehr Menschen mit einer Impfung erreichen und plant deshalb Aktionen in Schulen und Fußgängerzonen. Um Herdenimmunität zu erreichen, müssten etwa 85% der Menschen geimpft sein, schätzt das Gesundheitsamt.

Weitere Meldungen