Schulstart ohne Luftfilter - doch mit Perspektive

Nach den Herbstferien startet die Schule bei uns in der Stadt diesen Montag ohne Luftfiltergeräte in den Klassenräumen. 650 Stück sind jetzt aber bestellt und sollen bis Dezember ankommen. Die Ausschreibung hat laut Stadt länger gedauert als ursprünglich geplant.

Trotz der neuen Luftfilter müssen sich die Kitakinder und Schüler auch im kommenden Winter warm einpacken, denn gelüftet werden muss weiterhin. Das sei eine Vorschrift des Bundesumweltamtes, so die Stadt. Auch die Test- und Maskenpflicht bleibt an den Schulen nach den Herbstferien erstmal bestehen.

Nichtsdestotrotz hoffe man auf Erleichterungen durch die Luftfilter. Die werden in den kommenden Wochen nach und nach geliefert und dann in den Kitas, Grund- und Förderschulen sowie in den Räumen der 5. und 6. Klassen aufgestellt. Eine gute Nachricht für die Stadt: mit 1,5 Millionen Euro sind die Anschaffungskosten um eine Millionen Euro günstiger als zuvor kalkuliert.

Weitere Meldungen