Strengere Regeln für private Feiern

Die steigenden Infektionszahlen bei uns in der Stadt sind vor allem auf große private Feiern zurückzuführen. Das hat das Gesundheitsamt mitgeteilt. Leverkusen hat am Freitag zum ersten Mal den kritischen Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten Woche überschritten.

Deshalb gelten ab sofort strengere Regeln für private Feiern. Wer seinen Geburtstag oder die Hochzeit außerhalb der eigenen vier Wände feiert, darf das jetzt nur noch mit maximal mit 50 Gästen. So sieht es die Corona-Schutzverordnung des Landes vor. Wer sich nicht dran hält, riskiert ein Bußgeld. Außerdem müssen die Feiern mindestens drei Tage vorher beim Ordnungsamt angemeldet werden. Die Stadt hat angekündigt, die verschärften Regeln so gut es geht zu kontrollieren.

Neben privaten Feiern sind viele Corona-Fälle bei uns in der Stadt laut Gesundheitsamt auch auf Reiserückkehrer und Schulen zurückzuführen. Hier versucht die Stadt schon länger mit besonders strengen Quarantäneregeln gegenzusteuern. Außerdem empfiehlt sie Schülern und Lehrer auch im Unterricht Mund-Nase-Schutz zu tragen. Alle Infos zur aktuellen Lage bei uns in der Stadt findet ihr hier.

Weitere Meldungen